Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hobbyschrauber + alte GPZ = viel Arbeit und hoffentlich Spaß
#31
Das Problem mit Rost im Tank is mir bekannt.
Der macht schon schöne Geräusche beim Schütteln.
Rostfreier Ersatztank liegt aber schon bereit. Smile
Antworten
#32
Also, heut mal die Sachen zum Beschichter gefahren.

Rahmen, Schwinge, Gabelbrücke und Hauptständer für 250€ strahlen und pulvern.
Das war das günstigste Angebot im 100km-Umkreis.

Weiter gings mitm Vergaser.
Hab jetz die letzten Schrauben besorgt.
Einer zu 99% fertig, der andere kommt jetz dran.

[Bild: http://up.picr.de/13670425uy.jpg]

Na? Welcher is der fertige? Smile

Soo, Arbeiten die geplant waren ---> erledigt!
Zeitfenster für handwerkliche Aktivitäten ---> noch vorhanden!

Also hopp, Motor in Angriff nehmen.

Also mit der Anleitung ausm Forum angefangen das Motörchen zu erlegen.
Kopf war schnell runter und sieht, soweit ich das al Laie beurteilen kann ganz gut aus.
Nur die Kopfdichtung war anscheinend nicht mehr der hit.
Laufbahnen sehen gut aus.
Kolben gefallen mir nicht so gut, haben nen Belag oben drauf.
Liegt das an der Standzeit von nem halben Jahr?

[Bild: http://up.picr.de/13670427mr.jpg]

So, weiter habe ich das Problem bei der Wasserpumpe.
Is da der Deckel, n Zwischenteil und dann der Block?
Hab da irgendwie Probleme das alles auseinander zu bekommen.

Und dann der Miesmacher des Tages:

[Bild: http://up.picr.de/13670426zw.jpg]

Arghhhh! Von wegen "Wurde erst gewechselt und ein verstärktes verbaut".
Hab sogar die Rechnung vom Vorbesitzer.
Der hat über 400€ für ein 190€Polrad inkl Einbau gelatzt.
Ich würd dem Mechaniker auf die Füߟe kotzen.

Am Ende hat das ganze dann so ausgesehen:

[Bild: http://up.picr.de/13670430ek.jpg]

[Bild: http://up.picr.de/13670428gt.jpg]

Der Block kommt zum Motorinstandsetzer damit er sich den mal anschaut und wenn
nötig ne Runde hohnen spendiert.
Ebenfalls werden vorsichtshalber neue Kolbenringe verbaut.
Kostenvoranschlag bei 160€ komplett.

Auch wenn der finanzielle Rahmen etwas gedehnt wird freu ich mich drauf die kleine wieder zu fahren.

Wird schon werden, schön langsam. Mr. Green

Ach ja, Polrad kostet mich neu 190€, aber is der gleiche Hersteller wie bei meinem kaputten.
Und da ich erst 28tsd km drauf hab und das ja schon das zweite is trau ich dem ganzen nicht ganz.
Was tun? Gebraucht oder das gleiche welches auf dem Foto zu sehen ist neu für 190€?
Antworten
#33
Gleich ein D-Polrad rein. Zack, sache für alle ewigkeit abgehakt.
Ich brauche keine Signatur.
Antworten
#34
Hey Andreas,

Zur Wasserpumpe: Richtig, von aussen gesehen kommt erst der Deckel, dann ein dünneres Zwischenteil mit Simmering und dann der Motorblock.
Da sind Passhülsen verbaut, deswegen hält das so gut beisammen. Vorsichtig abhebeln, ohne die Dichtfläche zu beschädigen!

Polrad: Ich hab meins beim Albo-Shop gekauft, den du ja auch schon kennst. Leider immer noch keine Langzeiterfahrung damit, aber wie im Link schon beschrieben, macht die Verarbeitung einen sehr guten Eindruck.

Und falls du ne Abdrückschraube fürs Polrad brauchst, einfach melden, hab was passendes da.

Grüߟle Sabse Wink
Flitzdüse forever!!!!!

Man kann ein Motorrad nicht wie ein Kind behandeln - ein Motorrad braucht schließlich Liebe Wink

EX500B2, Bj. 1989, Firecracker Red & Polaris Alpine White, seit 12.4.2007 MEINE Kleine!

SCHWARZWALDTREFFEN 10.-13.08.2017
Antworten
#35
hoestleyd schrieb:Gleich ein D-Polrad rein. Zack, sache für alle ewigkeit abgehakt.

langfristig ist das wohl das beste.

mit der wapu auseinander nehmen hatte ich auch so meine probleme. hab das bei einem
schlachtmotor nur sehr sehr grobmotorisch hinbekommen.
"... Es trifft immer die Guten, die Naiven, die mit den reinen Gedanken.
Der Teufel kümmert sich um das Leben seiner Kinder, Gott nur um deren Moral. ..."
von Eugen Wendmann
Antworten
#36
Mal schaun ob ich n D-Polrad auftreib zu nem guten Kurs Smile

Das mit der Abdrückschraube hab ich mir grad durchgelesen.
Muss ich mir mal in Ruhe anschaun.
Kann mir das grad aus dem Gedächtnis nicht so vorstellen.

Das mit der Wapu hat mich fast fertig gemacht.
Aber schön das es nicht nur mir so geht/ging. Smile

@ flitzedüse: was hast du denn für dein Polrad gezahlt? gerne per PN Smile
Antworten
#37
Hi du Fleiߟiger,
sieht doch soweit ganz gut aus Clap
Ich habe bei unserer nach dem Zerbröslen des alten ein gutes A-Polrad montiert und beobachte es einfach genau..Wink
Der geschwärzte Kolbenboden hat nichts mit der Standzeit zu tun, ist aber auch nicht so schlimm. Wenn Du die Kohle entfernen willst, keine Furchen in den Kolben kratzen Naughty
und das mit der Wasserpumpe ist echt bekloppt, man sieht und versteht den Aufbau einfach nicht wirklich, bis man sie zerlegt hat. Hab da auch ewig mit ordentlich Gewalt rumgemurkst Shocked
Lieben Gruߟ Big Grin
Antworten
#38
*winkt*

Nice Fotos!
Du hast dein "Motörchen" auf den Dachboden getragen?

So long.
Antworten
#39
Jap.
Hab das Motorrad in unserem Stodl zerlegt und in meinem neuen teilelager im 1. Stock den Motor auseinander genommen. Haben wir zu zweit hoch getragen. Is ja nicht sooo schwerSmile

Was meint ihr? Soll ich die Ventilsitze Evtl auch Neu einschleifen lassen inkl Ventile?
Ich mein, der block kommt ja eh schon zum Motorenbauer. Mal fragen was er verlangen würde.

Is es kompliziert den kopf zu zerlegen?
Antworten
#40
fiesta_dragon schrieb:Kolben gefallen mir nicht so gut, haben nen Belag oben drauf.
Die Riefen am Hemd von Kolben 1 würden mir eher Sorgen machen.
Das bisschen Belag ist in Ordnung für 30tkm.

fiesta_dragon schrieb:Ich würd dem Mechaniker auf die Füߟe kotzen.
Was kann der Mechaniker dafür ?
Da würd ich eher sagen: Soviel zur Haltbarkeit der billigen Zubehörteile Wink

fiesta_dragon schrieb:Is es kompliziert den kopf zu zerlegen?
Jain, wenn man das passende Werkzeug hat nicht.
Sind die Ventile denn Undicht ?
Wobei die Frage sich wohl eh nicht stellt, wenn du rein pro Forma schon die Kolbenringe wechselst Wink
Antworten
#41
O.k dann mach ich mir mal keine Sorgen mehr um den Belag.
Auf die Riefen (du meinst die größere sichtbare am rechten Kolben?) werd ich den Motorenbauer evtl auch noch nen Blick werfen lassen.

Was der Mechaniker dafür kann?
Der hat dem guten Mann das Teil als verstärkt angedreht.
Bin momentan mit dem Hersteller aus England in Kontakt.
Aber da scheint nix verstärkt zu sein.

Pro Forma die Kolbenringe wechseln stimmt so nicht ganz.
Der Motorradmech von meinem Dad hat mich damals darauf hingewiesen das ich Sprit im Öl hatte.
Das musste da ja auch irgendwie hin.
Er hatte damals gemeint da könnte der Benzinhahn undicht sein und das Benzin über den Vergaser einfach zu den Kolben durchlaufen.
Aus dem Grund würde ich einfach mal die Dinger mit wechseln.
Da ich den Block ja eh noch hohnen lasse passt das dann ganz gut zusammen.
Will halt die meisten Folge-Probleme gleich mal ausschlieߟen wenn ich den Motor eh schon auseinander habe Smile
Antworten
#42
Sooooo, gestern mal wieder bissl fleiߟig gewesen.
Mal eben beim Motorenbauer angerufen und gefragt was es kostet, den Kopf zu zerlegen, Ventile zu säubern und neu einzuschleifen und zu planen.
250€ hatter gesagt und ich hab geschluckt....
Das reizt den Finanzrahmen doch erheblich.
Also selber mal zerlegen und dann schau mer weiter.
Die Anleitung ausm Forum beschreibt das Zerlegen des Kopfes ja eigentlich schon ganz gut.
Also musste ich mich nur noch ran trauen, da ich bei Sachen Motor immer etwas Schiss hab.
Aber egal.
Kurzer Hand nen Kumpel angerufen ob er Zeit hat, Spezialwerkzeug angefertigt und schon mal n Döschen besorgt:

[Bild: http://up.picr.de/13762035ab.jpg]

Der Kopf war dann recht schnell auseinander. Ging alles ohne Probleme.

[Bild: http://up.picr.de/13762032fv.jpg]

[Bild: http://up.picr.de/13762033fq.jpg]

Soooo, dann mal schnell im Netz schlau gemacht und auf das hier gestoßen:
<!-- m --><a class="postlink" target="_blank" href="http://www.youtube.com/watch?v=Sv65KgW3xSw">http://www.youtube.com/watch?v=Sv65KgW3xSw</a><!-- m -->

Dachte ich mir, scheint ja gar nicht mal so schwer zu sein.

Also schon mal die Ventile gereinigt. Kleiner vorher/nachher Vergleich:

[Bild: http://up.picr.de/13762034fn.jpg]

Jetz gehts dann erstmal mitm Block und dem Kopf zum Motorfuzzi.
Honen und planen, Kolben begutachten und neue Ringe bestellen.
Wenn ich die Teile wieder habe gehts dann ans neu einschleifen.

Natürlich möchte ich euch meinen treuen Helfer des gestrigen Tages auch nicht vorenthalten:

[Bild: http://up.picr.de/13762038vw.jpg]

Ach ja, bevor ichs vergesse.
Mit viel Geduld, einem alten Küchenmesser und einem Heiߟluftfön hab ichs gestern doch noch geschafft:

[Bild: http://up.picr.de/13762036vw.jpg]

Die Wapu is zerlegt, Gott sei dank.
Problem waren die Passhülsen, waren total verrostet...

Auf der anderen Seite noch mal nen Blick aufs Polrad und den Strator geworfen und dabei festgestellt,
dass die Isolierung an einigen Stellen gelitten hat.

[Bild: http://up.picr.de/13762037sb.jpg]

Neu kaufen? oder geht das auch so?

Ich werd mich jetz dann mal auf die Gabel stürzen.
Neues Öl und Federn von Wirth gibts da Smile
Bilder gibts dann natürlich auch wieder.
Antworten
#43
Sooo, gestern noch schnell die Gabelfedern und das Öl gewechselt inklusive Dichtring und Staubkappen.
Hat alles, wieder mal dank guter ANleitungen aus dem Forum, bestens funktioniert.
Heute hat mich schon mein Beschichter angerufen, DIE TEILE SIND FERTIG!!!!!!!

Und ich hab erst Dienstag Zeit sie zu holen! AAARRRGGGHHH!!!!!!!
Ein Wochenende auf glühenden Kohlen liegt vor mir.
Ich bin dermaßen gespannt wie meine Farbwahl in echt rüber kommt und ob das dann alles zusammenpasst Rolleyes

Und zu guter Letzt sind die Motorteile gestern noch zum Motorenfuzzi gegangen.
Dank eines guten Tipps spar ich mir da jetz nochmal etwas Geld, da ich einen guten Kontakt bekommen habe.
Planen, honen und neue Kolbenringe für 140€, da kann ich nich meckern.
Mal schaun ob alles so hin haut wie ich das will Smile

KANN DENN NICHT SCHON DIENSTAG SEIN ?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!?!

Euer nervlich NOCH leicht angespannter Hobbybastler Jumpgreen
Antworten
#44
*winkt*

Geduld ist eine tugend... Wink
Bin auf Deine Fotos gespannt - deine Fotos sind jedenfalls sehr gut! Clap

So long.
Antworten
#45
Wie sind denn die Einlassventile vom Zustand her ?
An der Form kann man erkennen das das Zubehörteile sind (also schonmal ausgetauscht), der Ventilteller ist zu flach Wink
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste